Termine


Es war einmal ...

Im Musikmärchenwald mit Hänsel und Gretel

und Aschenputtel

Kinderkonzert mit Märchenmusiken

Dinslakener Kammerorchester

Samstag 23.11.2019 | 11:00 Uhr | Otto-Hahn-Gymnasium

Imke Alers, Thomas Baumann – Erzähler
Leitung: Sebastian Rakow

Eintritt frei - Ab 6 Jahren

Konzert-Patenschaft: Lions Club Dinslaken

Die Weihnachtszeit rückt näher, draußen wird es kälter. Man kuschelt sich gern warm ein und lässt sich von Mama oder Papa Märchen vorlesen!

Und dann geht es los: „Es war einmal...“ Die Geschichte von den beiden Kindern, die in den dunklen Wald gehen und dort ein Haus aus Pfefferkuchen finden. Wem das Häuschen wohl gehören mag? Oder die Geschichte vom Prinzen, der das wunderschöne unbekannte Mädchen nur anhand des Schuhs wiederfindet.

 

Bei „Knusper, knusper knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“ und „Rucke di guck, rucke di guck, Blut ist im Schuck“ fallen einem schnell zwei der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm ein, die auch vielfach als Oper oder Film bearbeitet worden sind: „Hänsel und Gretel“ und „Aschenputtel“.

Imke Alers und Thomas Baumann erzählen die beiden Märchenklassiker. Das Dinslakener Kammerorchester

mit Sebastian Rakow unterstützt dabei musikalisch.



Sounds of Dinslaken

Wie klingt meine Stadt?

Kinderkonzert mit Musik aus dem Alltag

Crunch - Ensemble für moderne Musik

Samstag 01.02.2020 | 11:00 Uhr | Ledigenheim Lohberg

Thomas Baumann – Moderation

Eintritt frei - Ab 6 Jahren

Konzert-Patenschaft:

Stell dir vor, du stehst an einer Straßenkreuzung und hast die Augen geschlossen! Was hörst du? Ein Auto, das sich entfernt? Macht die Ampel Geräusche? Unterhält sich da jemand? Hört man vielleicht sogar einen Vogel? Oder was hört man im Schwimmbad? Wie klingt der Schulhof? In der Pause oder während der Stunde? Oder die Küche? Wie klang es bei den Bergleuten unter der Erde?

Ständig sind wir von Geräuschen umgeben, aber meist achten wir gar nicht darauf. Dabei klingt so viel verschiedenes gleichzeitig, dass man schon von einer „Symphonie“ unserer Stadt sprechen kann.

Foto: Rainer Höpken
Foto: Rainer Höpken

Wie begegnet uns Musik im Alltag und der Alltag in der Musik? Fragen, die das Ensemble Crunch mit experimentellen Kompositionen beantwortet. Und eine Mitmachklasse der GGS Lohberg präsentiert das Ergebnis ihres Kompositionsworkshops!



Viva Espana

Mit dem Schulorchester nach Spanien

Kinderkonzert mit Musik von Beorge Bizet

Schulorchester des OHG und THG

Samstag 28.03.2020 | 11:00 Uhr | Otto-Hahn-Gymnasium

Imke Alers, Thomas Baumann – Erzähler
Leitung: Anne Eiteneuer und Ute Hahnen

Eintritt frei - Ab 6 Jahren

Konzert-Patenschaft: Stadtwerke Dinslaken

Sonne pur im Lande der Toreros!

Aber die Soldaten müssen in der Hitze in ihren Uniformen Wache stehen. In der gegenüberliegenden Fabrik haben die jungen Frauen Pause. Und wie das so ist mit Männern und Frauen: Man neckt sich und verliebt sich, allerdings nicht immer gegenseitig! Und schon nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Soll sich Carmen für den biederen Soldaten oder für den aufregenden Stierkämpfer entscheiden?

Möchte Don José lieber mit der braven Jugendfreundin oder mit der feurigen jungen Tänzerin gehen?

Der französische Komponist Georges Bizet hat für seine Oper Carmen ganz viel Musik geschrieben, die spanisch klingt – dabei war er nie in Spanien! Dennoch hat seine funkelnde Musik unsere musikalische Vorstellung von Spanien bis heute geprägt.

 

Die Schulorchester des Otto-Hahn-Gymnasiums und des Theodor-Heuss-Gymnasiums nehmen uns mit ins Land der Sonne und der Toreros. 



Mit Beethoven in der Natur

Kinderkonzert zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven

Dinslakener Kammerorchester

Samstag 06.06.2020 | 11:00 Uhr | Otto-Hahn-Gymnasium

Thomas Baumann – Moderation

Imke Alers - Oboe
Leitung: Sebastian Rakow

Eintritt frei - Ab 6 Jahren

Konzert-Patenschaft:

Noch heute kennen wir Ludwig van Beethoven, dabei hat er bereits vor über 200 Jahren gelebt! Wir haben sogar Noten von ihm, die er in seiner eigenen Handschrift mit Tinte auf Papier geschrieben hat. Und wir spielen seine Musik auf Instrumenten, die zum Teil noch aus seiner Zeit stammen.

Grund genug für den Verein Dinslakener Kinderkonzerte, einmal nachzufragen, wie man denn Papier und Tinte herstellt und aus welchem natürlichen Material Instrumente bestehen.

Beethoven hielt sich gern in der freien Natur auf. Er spazierte mit seinem Skizzenbuch herum und schrieb alles auf, was ihm gefiel: Melodien, aber auch Vogelstimmen und Bachgeplätscher. Andererseits beklagte er sich schon damals über die schlechte Luft in der Stadt!

Das Dinslakener Kammerorchester mit seinem Leiter Sebastian Rakow wirft einen Blick auf Beethoven und seine Beziehung zur Umwelt und was uns davon noch heute betrifft – alles natürlich mit Musik von Beethoven!